Randbemerkungen KW 32

Und schon wieder ist Sonntag! Wie die Zeit vergeht …

  • Things kommt mit mit einem großen Update und ist in aller Munde. Dabei ist das schon eher peinlich, was die da abliefern. Zunächst mal die Tatsache, dass die mit ihrem Cloud Sync viele Monate zu spät kommen. Hätte man schon viel früher mit Dropbox oder iCloud realisieren können. Und das ist auch schon der nächste Kritikpunkt: die neue Synchronisation funktioniert auch jetzt nicht über einen dieser Dienste sondern über eigene Server. Und leider wird nirgends etwas über diese mitgeteilt. Wo stehen die? Wie sicher ist die Übertragung und die Speicherung? Was wird sonst noch mit meinen Daten gemacht? Für mich wenig vertrauenswürdig und ein Weg in die falsche Richtung. Und was die Funktionen in Things angeht, bleibt alles mehr oder weniger beim Alten. Mir läuft die App immer noch nicht so richtig rein und ich setze bei meiner Arbeit weiterhin auf den Mix von Wunderlist, Mindmeister und Kalender.
  • Über das Webanalyse-Tool Piwik hatte ich ja im Mai schon einmal einen Artikel geschrieben. Diese Woche las ich im Newsletter einige beeindruckende Zahlen zur Skalierbarkeit von Piwik. Den kompletten Bericht gibt es hier. Ein paar Beispiele:
    • Einige User erfassen 30.000 Websites auf einem einzigen Server.
    • Es gibt User mit Datenbeständen vom mehr als 7 Jahren. Da kommen dann auch mal 100 GB zusammen.
    • Mindestens 3 User haben die magische Grenze von 1 Millarde Page Views geknackt.
  • Ich ziehe mal wieder um. Dieses mal aber nur providerintern bei Host Europe von einem Dedicated Server Managed auf einen Virtual Server Managed. Den Dedicated Server hatte ich im März 2010 angemietet, da ich auf diesem einige größere Kundenprojekte realisieren wollte. Diesen Plan konnte und wollte ich aus verschiedenen Gründen dann doch nicht umsetzen und jetzt wird mir diese Maschine ein wenig zu teuer (79 € pro Monat), dafür dass ich nur ein paar kleine Websites drauf liegen hab. Also ziehe ich nun auf einen kleineren und wesentlich günstigeren Virtual Server (15 € pro Monat) um. Da bin ich zwar nicht mehr allein auf einer Maschine und muss mir die Serverkapazitäten mit anderen Kunden teilen aber immerhin kann ich noch von diversen Server-Features wie SSH, Cronjobs etc. profitieren. Das macht den Umzug auch relativ komfortabel, da ich die Daten über die Shell auf dem einen Server packen, per FTP herunter- und wieder hochladen und auf dem anderen Server wieder über die Shell entpacken kann. Geht wesentlich schneller als alle Dateien einzeln per FTP zu transferieren.
  • WordPress hat ein großes Update für die iOS App raus gehauen. Ist noch ein wenig buggy aber auf jeden Fall ein Quantensprung im Vergleich zur bisherigen Version. Wenn die Entwicklung so weiter geht, wird die App mal richtig gut. Ein paar Worte hab ich drüben in meinem Webdesign & WordPress Blog schon verloren.
  • Die Kreativen aus der Gottesauer Str. 35 haben nun einen Namen für ihr Büro: Büro 5&30. Gefällt.
  • Sascha und ich sind mal wieder beim spannenden Thema Backup gelandet. Vielleicht sollten wir mal eine eigene Umgebung für dieses immer wiederkehrende Thema finden. 😉
  • Bei Kwerfeldein gab’s diese Woche mal wieder einen heißen Kommentarthread. Thema war die inhaltliche Ausrichtung von Kwerfeldein und der Umgang mit Kritik. Hatte leider keine Zeit, mich an der Diskussion zu beteiligen. Werde das Thema aber vielleicht später noch mal aufgreifen.
  • Diese Woche war schönes Wetter. Viel Sonne und nicht zu warm. So kann es bleiben!
  • Wir sind in der 34. SSW. O-Ton von B: “Ich fühl mich wie ein Walross.” 🙂

So, dann mal noch einen schönen Restsonntag und eine gute Woche 33!

***
Weitere Wochenrückblicke: SaschaBjörn, kaesedurst, ThomasKristineHappyBudda.

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachte meine Datenschutzerklärung.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.