Randbemerkungen KW 44

In letzter Zeit sind hier auch ab und zu die Wochenrückblicke immer mal wieder ausgefallen. Unser Töchterchen hat sich in der Prioritätenliste ganz nach vorne geschoben und da müssen halt leider ein paar Freizeittätigkeiten dran glauben. Apropos: der Kleinen geht es ausgezeichnet. Sie hat in den ersten 6 Wochen ca. 2 kg zugenommen und ist ungefähr 3 cm gewachsen. Und die Wachzeiten werden immer länger und so langsam fängt sie an, auf uns zu reagieren. Herrlich! Und mit dem Schlafen klappt es auch immer besser. Es ist schon faszinierend, wie so ein kleines Wesen einem das Leben komplett auf den Kopf stellt. Was mir auf auffällt: ich nehme meine Umwelt neuerdings anders wahr und entdecke Unwegsamkeiten und Barrieren, die mir vorher nicht aufgefallen sind. Dazu schreibe ich evtl. mal einen separaten Artikel.

Jetzt aber mal ein bisschen Nerd-Kram:

  • Evernote und ich versuchen noch mal, Freunde zu werden. Hatte vor einer halben Ewigkeit schon mal angefangen, die App auf allen Devices zu nutzen, bin aber irgendwie nicht richtig klar gekommen und hatte keinen klaren Workflow bzw. Verwendungszweck für die App. Die neue 5er Beta für den Mac gefällt mir gut und ich versuch es jetzt noch mal. Befülle sich aktuell über das Bookmarklet, Reeder, per Mail und direkt über iPhone oder iPad. Vielleicht baue ich IFTTT mal noch ein. Wenn sich das alles ein wenig eingespielt hat, werde ich dazu noch mal was schreiben. Inspiriert haben mich Saschas Artikel Pocket vs. Readability und diverses Gezwitscher.
  • Erstelle neuerdings alle Skizzen und Entwürfe für Websites nur noch auf dem iPad und nicht mehr mit Bleistift und Buntstiften auf Papier. Hab mir einen Griffin Stylus gekauft und zunächst mit Bamboo Paper gearbeitet, bin dann aber recht schnell auf Noteshelf umgestiegen. Kostet zwar ein paar Euronen, hat aber dafür auch ne ganze Ecke mehr Features. Werde mir aber wahrscheinlich noch 1–2 andere Stifte kaufen. Hab zu dem Thema auch einen interessanten Artikel bei Manuela gelesen.
  • Komme mit meinem neuen WordPress-Theme nicht voran wie gewünscht. Mist! Hab bis jetzt nur das Konzept und die Skizzen. Weil:
  • Projektmäßig bin ich gut ausgelastet. Hab nach meiner 1-monatigen Elternzeitpause sofort wieder einsteigen können. Hatte meine Projekte im Voraus aber auch entsprechend geplant.
  • Für WordPress habe ich mir eine Import-Datei mit Beispielinhalten erstellt. Wer sich dafür interessiert: hier entlang. Eine Demowebsite gibt’s auch.
  • Hab bei meinem iMac kostenlos die Festplatte austauschen lassen. Hat alles super geklappt. Ich schrieb bereits darüber.
  • Ich finde das iPad mini irgendwie schnuckelig. Brauche es aber nicht. Will es aber unbedingt demnächst mal anfassen. Vielleicht brauch ich es ja dann doch. 😀
  • Heute Skyfall gesehen. Sehr geiler James Bond! Hatten gemeinsam mit Freunden eigentlich vor, gestaffelt ins Kino zu gehen (zuerst die Mütter, dann die Väter), hat aber aufgrund des heutigen Still-/Schlafrhythmus unserer Tochter leider nicht funktioniert. So waren dann halt nur die Männer im Kino. Projekt wird aber wiederholt!

So, ich glaub das reicht erstmal für den Wiedereinstieg. Muss hier mal jemandem ne frische Windel anlegen … 😉

In diesem Sinne: haut rein! Man liest sich.

Easter Egg in Mac OS X Time Machine

Vorhin ratterte die Time Machine mal wieder wie verrückt und wollte nicht fertig werden. Das Backup wurde immer größer und hatte irgendwann 50 GB, obwohl es eigentlich seit dem letzten Backup gar nicht so viel zu sichern gab. Hab also mal auf die Backup-Platte geschaut und geprüft, was in dieser ominösen .inProgress-Datei so alles drin ist. Leider sieht man aber nur den Namen der Mac-internen Festplatte und deren Größe.

Und das Änderungsdatum der Festplatte. 24.01.1984 09:00 Uhr.

Na, klingelt’s? 🙂

Ich vermutete gleich, dass das ein Scherz der Entwickler ist und nach kurzer Zeit beförderte der werte Herr Linder den Beweis zutage: am 24.01.1984 kam der erste Mac – der Macintosh 128k – auf den Markt.

Tweetbot für Mac

Yeah! Endlich ist er da!! Der beste iOS-Twitter-Client ever kommt nun auf den Mac. Ist zwar im Moment noch im Alpha-Stadium, aber mir ist jetzt auf die schnelle noch kein gravierender Fehler aufgefallen. Bin gespannt, wie die Entwicklung weiter geht. Jetzt wird es echt eng für andere Mac-Twitter-Clients. Werde wohl mein Echofon nun bald in Rente schicken.

Hier das offizielle Statement von Tapbots: Tweetbot for Mac
Und hier gibt’s den Download der Alpha-Version: Tweetbot for Mac

Paar Screenshots:

Und wer sonst noch (ausführlich) drüber schreibt: AppForThat, 9to5Mac, Macnotes

Witzig bzw. beängstigend: erst vorgestern fragte ich mich bei Twitter, wann denn endlich Tweetbot für den Mac kommt. 😮

In diesem Sinne: frohes Twittern!