re:view KW 19

20130512-144734.jpg

Dieses Jahr war ich nun also auf dieser re:publica in Berlin. Ich spar mir jetzt hier aber eine ausführliche Zusammenfassung mit Namen und Sessions und Videos usw. Steht ja alles irgendwie schon bei Twitter. Nur so viel: es war cool, ich habe viele Leute getroffen bzw. kennengelernt, viel Spaß gehabt, gut gegessen und natürlich viele interessante Sessions gesehen. Könnte mir vorstellen, nächstes Jahr wieder dabei zu sein, dann aber einen Tag länger. Musste am Mittwoch Abend vor #tassebier schon wieder nach Karlsruhe, da meine Mädels am Donnerstag für 4 Tage nach Holland fuhren und ich sie wenigstens kurz noch mal sehen wollte. Und außerdem war ja Vatertag! Dieses Jahr durfte ich das erste Mal richtig „Vatertag“ und nicht nur „Herrentag“ feiern. War mit Freunden mal wieder in Herxheim beim Sandbahnrennen. War total dufte, auch wenn wir nicht wirklich mitbekommen haben, wer eigentlich gewonnen hat. Normal! 😉
Ansonsten gibt’s gerade ziemlich viel Arbeit und in den nächsten Wochen werden wohl einige Nachtschichten fällig werden. Passt aber. Lieber zu viel als zu wenig.

So, dann mal noch einen schönen Sonntag!

2,5 Terabit pro Sekunde

Das muss man sich mal reintun. 2,5 Terabit pro Sekunde. Das ist die maximale Übertragungsrate, die durch den weltweit größten Internetknoten DE-CIX in Frankfurt laufen. Wenn ich es richtig umgerechnet habe, sind das 312,5 GB pro Sekunde oder 1,875 TB pro Minute. Also so ne olle 2-TB-Festplatte in ca. 1 Minute. Hammer!

DE-CIX

Mein DSL schafft gerade mal 50 Megabit pro Sekunde. Das ist im Vergleich zum DE-CIX geradezu lächerlich und unwürdig. 😀 Aber gut, wer braucht schon ne 2,5-Terabit-Leitung … Auch interessant: abends um 21 Uhr glüht die Leitung am hellsten. VoD und so.

Wer noch mehr wissen will: auf der Website von DE-CIX gibt’s noch jede Menge andere interessante Fakten.

Über Bloggen, Crossposten und RSS

In letzter Zeit ist es hier im Blog ja recht ruhig geworden. Das Einzige, was hier ankam, waren ein paar wenige, automatisch importierte Instagram-Fotos. Die Randbemerkungen a.k.a. Wochenrückblicke habe ich leider seit Anfang des Jahres ziemlich vernachlässigt. Drüben bei Monsieur Assbach habe ich schon angedeutet, woran das liegt: nach unserem Umzug innerhalb von Karlsruhe und meinem Auszug vom Home Office in ein externes Büro versuche ich, dass Wochenende voll und ganz meiner Familie zu widmen. Und dabei bleiben halt die sonntäglichen Wochenrückblicke auf der Strecke. Der Plan: unter der Woche in kleinen Häppchen bloggen. Hier. Und nich bei G+ oder sonstwo. Mal sehen, ob’s funktioniert.

In diesem Zusammenhang überdenke ich gerade die Crossposterei. Im Moment laufen hier im Blog automatisch die Instagram-Fotos rein. Macht das überhaupt Sinn? Reicht es nicht, wenn ihr die bei Instagram anschaut, sofern es euch interssiert? Und dann ist da noch das Crossposten von App.net nach Twitter. Bisher habe ich alles automatisch via IFTTT bei Twitter reinlaufen lassen. Finde ich jetzt aber doch irgendwie schwachsinnig, weil alle meine Follower, die sowohl App.net als auch Twitter nutzen, alle Posts doppelt lesen. Und für die anderen Twitter-Follower sind die App.net-Posts manchmal vielleicht aus dem Zusammenhang gerissen. Also weg mit dem IFTTT-Rezept. Wird ab sofort manuell nur bei Bedarf gemacht.

So, und nun noch ein paar Worte zu unserem todgeweihten Google-Reader. Ich find es echt Mist, dass der gekillt wird. RSS-Feeds sind meine wichtigste Informationsquelle und Reeder und Mr. Reader sind nach Gmail die meistbenutzten Apps. Ich werde jetzt aber nichts überstürzen und Hals über Kopf irgendeinen anderen Dienst bemühen. Bis Ende Juni ist noch ein bisschen Zeit und ich hoffe, dass die bereits vorhandenen Alternativen (feedly, fever etc.) in den nächsten Monaten ordentlich Gas geben und ihre Apps optimieren und dass vielleicht sogar noch ein paar neue dazu kommen. Ist ja eigentlich eine super Chance. Also: Don’t panic!

In diesem Sinne: Rinjehaun! 😉

Guten Rutsch und so.

Heidelberg - illuminated

Habe leider keine Zeit für einen Wochenrückblick und schon gar nicht für einen Jahresrückblick. Sind schwer im Umzugsstress und packen Kisten und bauen Möbel ab und auf. Nächste Woche Samstag ist der Umzug. Daher wird es mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit auch nächste Woche keine Randbemerkungen geben.

Wünsche euch allen ein zünftiges Silvester (nicht: Sylvester) und einen guten Start ins Jahr 2013! Haut rein und feiert ordentlich!

Man liest sich dann nächstes Jahr.

M

Randbemerkungen KW 51 – Frohe Weihnachten!

So, nun ist Weihnachten auch fast schon wieder vorbei. 😀

Ich fasse mich mal kurz, da die ersten Weihnachtsbesucher bald eintreffen.

Web- und App-Kram

  • Wunderlist 2 kam raus. Nachdem die Server gefühlte 3 Tage nicht erreichbar waren, war der erste Test dann ernüchternd, wenn nicht sogar enttäuschend:
    • Meinen Listen waren auf dem Stand von vor 1 Woche. Da ist wohl während den Sync-Problemen was verloren gegangen.
    • Man braucht mehr Klicks für die gleichen Aufgaben (z.b Datum ändern 4 statt 2).
    • Hyperlinks im Aufgabentitel sind nicht mehr anklickbar.
    • Einige Schaltflächen sind sehr klein, z.B. Pfeil für Monatswechsel, Häkchen etc.
    • Listen-Sidebar links statt rechts, erstmal Umgewöhnung notwendig.
    • Hab bei Google+ mit 2 Saschas das Thema GTD mal wieder disktutiert.
  • Flickr: Die Version 2.0.x der iOS App gefällt mir richtig gut. Und auch auf der Website scheint sich einiges zu tun. Mir gefällt zum Beispiel, dass sich die Bilder bei Größenänderung des Browserfensters mitverändern, sofern sie in hoher Auflösung vorliegen (z.B. hier mit 2048px ). Außerdem gibt’s kostenlos 3 Monate Pro für alle. Ist das einfach nur ein nettes Dankeschön oder der Übergang zu einem kostenlosen Flickr?
  • Instagram hat mit seinen unglücklich vormulierten AGBs ziemlich viel Staub aufgewirbelt. Letztendlich wird aber wieder mal alles nicht so heiß gegessen, wie gekocht. Und es hat sich auch wieder mal gezeigt, wie toll Kommunikation im Internet funktioniert: Instagram hat sich schlecht ausgedrückt, die Medien haben einen Skandal daraus gemacht und die User gehen sowieso immer gleich auf die Barrikaden, wenn ein kostenloser Dienst eine Gegenleistung verlangen will. Fertig ist der Shitstorm. Martin Weigert hat das ganze Thema recht gut zusammengefasst.

Job

Bin einigermaßen zufrieden mit dem aktuellen Stand der Projekte. Habe nicht alles geschafft, was ich vor Weihnachten schaffen wollte. Aber das, was noch aussteht, ist nicht superdringend. Von daher ok.

Privates

Dieses Jahr sind wir zum ersten Mal an Weihnachten zu Hause und reisen mal nicht durch die halbe Republik. Wir freuen uns auf das erste Weihnachtstest mit unserer nun 3 Monate alten Tochter. Eigentlich ist ja schon seit September Weihnachten, denn jeder Tag mit der Kleinen ist ein Geschenk.

Und heute Abend schauen wir auf jeden Fall noch “Schöne Bescherung”. Das ist Pflicht!

Sodele, das war’s. Ich wünsche euch ein frohes Fest mit viel leckerem Essen und Unmengen Wein und Bier. 😉

***

Weitere Wochenrückblicke: SaschaBjörnkaesedurstThomasKristineHappyBudda und Alexander Walz. Hab ich jemanden vergessen? Bitte in den Kommentaren melden!

Randbemerkung über die Randbemerkungen

Auch diese Woche gibt es leider aus Zeitgründen keinen Wochenrückblick. Irgendwie ist das Mist, den Wochenrückblick am Wochenende zu schreiben. Gerade an diesen beiden Tagen verbringe ich eigentlich weniger Zeit vor irgendwelchen Devices und widme mich eher meiner Familie und meinen Freunden und versuche auch für mich selbst, das Wochenende als „Computerpause“ zu nutzen. Sitze ja von Mo – Fr lange genug vor den Kisten …

Also das muss irgendwie anders werden. Entscheide ich aber sicher nicht jetzt, am Sonntag Abend.

In diesem Sinne,
M

Randbemerkungen KW 46

Diese Woche verging auch mal wieder wie im Flug. Mit viel Arbeit, unserer 8 Wochen alten Tochter, die uns ganz schön auf Trab hält und dann noch Umzugsplanungen vergeht die Zeit natürlich Ratz-Fatz. Die kommende Woche wird auch ereignisreich werden. Am Montag werde hoffentlich viele potentielle Nachmieter unsere Wohnung besichtigen und sich damit unser Umzugszeitplan konkretisieren. Und am Wochenende werden wir mal wieder in München und Landsberg sein und Freunde besuchen.

Nun aber mal ein paar Randbemerkungen zur vergangenen Woche:

  • Am Dienstag kamen 2 neue Nexus-Geräte von Google auf den Markt. Geht mich ja als Obstfreund eigentlich nix an aber ich fand es amüsant zu beobachten, wie der Verkaufsstart so halbwegs in die Hose ging und sich die Leute darüber aufregten. Da hätte ich von Google eigentlich ein wenig mehr Professionalität erwartet.
  • Habe jetzt einen Dropbox Pro 100 Account. Endlich! Werde da hauptsächlich meine ganzen Projektdaten ablegen, um sie für mich und teilweise auch für Kunden unkompliziert und überall verfügbar zu haben. Sensible Daten werde ich mit BoxCryptor verschlüsseln. Bin gespannt, ob das gut funktioniert und werde noch mal darüber berichten.
  • Jan Tißler berichtet Aus dem Tagebuch eines Aufschiebers. Köstlich! Fand mich in einigen Punkten wieder.
  • Bin in letzter Zeit wieder etwas häufiger bei Google+ und dafür weniger bei Facebook und Twitter unterwegs. Bei Facebook nerven mich Werbung, Spiele und sonstige Apps extrem und bei Twitter stört mich immer mal wieder die Beschränkung auf 140 Zeichen. Bei Google+ ist alles etwas aufgeräumter und ruhiger und das Netzwerken macht mir dort im Moment einfach mehr Spaß.
  • Amüsanter, deutscher RAP: Shaban und Käpt’n Peng. Gefällt mir irgendwie. Voll der Vokalakrobat, der Käpt’n. Postete vor einiger Zeit schon mal ein Video.
  • “Projekt: SKYFALL” war nun im zweiten Anlauf erfolgreich. Die Mütter waren im Kino und die Väter gingen mit den vor Filmbeginn gestillten Töchtern ca. 2,5 Stunden bei schönstem Wetter spazieren. Und beide haben komplett durchgeschlafen. Strike!

Sodele, mehr gab’s nicht diese Woche. Muss mich jetzt auf die Formel 1 konzentrieren. 😉

Weitere Wochenrückblicke: SaschaBjörnkaesedurstThomasKristineHappyBudda und Alexander Walz. Hab ich jemanden vergessen? Bitte in den Kommentaren melden!

Randbemerkungen KW 45

Diese Woche ging ja auch mal wieder Ratz-Fatz rum. Fangen wir mal mit dem Nerdkram an:

  • Evernote I: Es gibt ein größeres iOS Update mit einem kompletten UI Redesign. Mir gefällt’s, da es sich an Evernote 5 fürn Mac orientiert. Oder umgekehrt.
  • Evernote II: Lasse mir jetzt die Favs von Google Reader und Readability via ifttt an Evernote senden. Sind hauptsächlich Artikel, die ich bereits gelesen habe aber für später noch brauche (Tutorials, Diskussionen verfolgen usw.)
  • Evernote III: Schreibe diesen Artikel hier gerade direkt in Evernote. Bisher habe ich immer in Markdown in Byword geschrieben aber da ich die Artikelideen diese Woche eh in Evernote gesammelt habe, scheint mir das gerade sinnvoll. Mal schauen.
  • Für die WordPress-Pluginsammlung Jetpack gab’s ein ordentliches Update auf Version 2.0. Die Sharing-Funktion „Publicize“ finde ich super, auch wenn das automatische Teilen für Google+ noch fehlt. Kommt aber sicher noch. Photon werde ich mal bei Gelegenheit testen und Infitite Scroll find ich persönlich nicht so dufte. Ich mag es, wenn Websites auch unten ein Ende haben.
  • Auf Empfehlung von Sascha Wübbena habe ich mir die Actions App gekauft. Mit der App kann man Mac und iPad koppeln und vordefinierte und selbsterstellte Befehle (Shortcuts) über das Antippen von Buttons auf dem iPad ausführen. Könnte für mich vor allem für die Arbeit mit Photoshop und Co interessant sein. Bin aber leider noch nicht zum Testen gekommen. Klingt aber vielversprechend.
  • Spam: 2 Blogs auf Akismet umgestellt, weil Antispam Bee zu viel durchlässt. Kollege Perun schreibt auch darüber und Antispam-Bee-Sergej gibt in den Kommentaren Feedback und Tipps.
  • Sascha hat schon wieder tolle Wünsche zum Thema Fotos im Web speichern und in Blogposts einbinden. Mir fällt da aber auch gerade nichts passendes ein. Höchstens Flickr … Ich selbst nutze hier im Blog gar keinen externen Dienst oder Galerieplugins. Und in anderen Blogs NextGen Gallery und/oder Slideshow Pro.
  • Obama. Und alle so: Yeah! Das Video, in dem er sich bei seinem Team bedankt, ist sehr rührend.
  • Wir ziehen bald mal wieder um. Von der Karlsruher Oststadt nach Grötzingen. Details gibt’s dazu, wenn es soweit ist.
  • Die Narretei geht heute wieder los.

In diesem Sinne: Helau & Alaaf!

Weitere Wochenrückblicke: SaschaBjörnkaesedurstThomasKristineHappyBudda und Alexander Walz. Hab ich jemanden vergessen? Bitte in den Kommentaren melden!

****

Ach ja, hier noch ein paar Schnappschüsse von einem Herbstspaziergang heute nachmittag.

20121111-174744.jpg

Weiterlesen →